Der Berg rief meinen Zeh

So, jetzt bin ich wieder da. Irgendwie hatte es mich und mein Hirn auf diese wunderschne Htte im Zillertal verschlagen, natrlich nur, um Holz zu hacken…

Und eigentlich wollte ich euch eine wundersame Fotostory mitbringen: Im Zillertal lag so viel Schnee, dass selbst auf den kleinsten Astgabelungen der Dorfstrucher riesige Schneemassen lagen. Lauter Gestruch mit weien Flocken! Ich lief also auf den nchsten Schuhladen zu, um schwarze Schuhcreme in ganzkrperdeckender Menge zu kaufen. Fest dazu entschlossen, mich in den Vorgrten der Einheimischen zu amsieren und von Touristen fr Geld fotografieren zu lassen: „Der Baumwollpflcker vom Zillertal“ htte es berall geheien.

Und dann passierte es! Ich lief am Schuhladen vorbei und fand mich auf der Piste wieder! Skifahren, Boarden und Kndel schlemmen… und zu meiner eigenen berraschung breitete sich dabei eine merkwrdige Zufriedenheit in mir aus! „Werde auch ich lter?“, so fragte ich mich… dann scho ich das Foto der Woche:

AddThis Social Bookmark Button

Ähnliche Artikel:

2 Antworten zu “Der Berg rief meinen Zeh”

  1. Christian sagt:

    Armer Calle,…sag was sind das fr Knubbel in deinem Zeh? Ham sich da die erwhnten kndel hinverierrt ?

    Kannste wenigsten rumhumpeln?

    Das wre doch die Gelegenheit fr ne Statistenrolle, es humpelt sich nie so gut wie wenn es echt ist,…das wre doch nun nen Job in deiner Krankenzeit oder?

    Spa beiseite: GUTE BESSERUNG KLEINER *g* und werd mir zur Blubberzeit ja fit damit du auch mal vom Hausberg wegkommst,…

    Gru

    Christian

  2. Calle sagt:

    Danke, aber ich bin total top fit! Nur spre ich einen Teil meines rechten Zehs nicht mehr. Aber vielleicht ist weniger manchmal mehr, so tut er jedenfalls nicht weh 😉

Kommentar schreiben

 


kostenloser Counter TopBlogs.de