DHV Funcup 2005

Um 6 Uhr habe ich mit meiner Mitfahrgelegenheit auf den Weg Richtung Sden gemacht. Bei schnstem Wetter erreichten wir Mnchen um 12 Uhr. Dort wurde die Beifahrerin gegen Calle ausgetauscht und es ging weiter nach Kssen. Die letzte Bahn verpassten wir leider durch ausgedehntes shoppen. Sonntag konnten wir immerhin bei gutem Wetter verzgert abgleiten.
Von Montag bis Dienstag stand Kssen dann fast unter Wasser, und unsere Zelte in einer groen Pftze. Mein High Peak Valencia 4 Zelt hat blderweise eine Bodennaht durch die das Wasser ins Zelt laufen konnte – man sollte den Konstrukteur erschlagen fr soviel BLDHEIT. Mit der Hilfe von 6 Flaschen genau unter der Naht habe ich das Zelt schlielich wieder trockengelegt. Als Alternativprogramm standen neben diversen Vortrgen ber Streckenfliegen (u.a. von Burkhard Martens) kegeln und schwimmen auf dem Programm.
Am Mittwoch lag der Startplatz leider 300 m in der Basis, die Schirmchenflieger liefen massenweise zum unteren Startplatz, wir Drachenflieger blieben gleich unten. Gestern dann endlich richtig gutes Wetter leider war alles noch relativ feucht so das sich keine richtige Thermik entwickelte sondern nur ab und an kleine Blasen aufstiegen. Fr einen verzgerten runterflug mit Talquerung hat es trotzdem noch gereicht. Heute morgen sitze ich noch in der Suppe, vom Berg ist nix zu sehen ab und an guckt die Sonne mal durch und lsst mich hoffen das grau bald gegen blau ausgetauscht wird.

AddThis Social Bookmark Button

Ähnliche Artikel:

Kommentar schreiben

 


kostenloser Counter TopBlogs.de