Wort zum Sonntag

Ein Sinneswandel steht der Welt bevor. Es wird wieder Zeit fr Helden und Geschichten mit Happy End. Scheinbar hat man genug von Horrormeldungen, Toten und Verletzten. Na ja, zumindest von Toten…

Ewa fliegt in eine Wolke und berlebt wie durch ein Wunder. Nur wenige Stunden spter strzen sich die Medien auf ihre Geschichte, geben der Menschheit ein Wunder und neue Hoffnung. Von dem 40jhrigen He Zhongpin spricht kaum jemand. Er flog in die Wolke und starb.

Was Ewa betrifft, beeindruckte mich vor allem der Artikel in DER WELT vom Samstag. Da schaffte Ewa es sogar auf die Titelseite! Den Artikel dazu finde ich im Feuilleton, also im Kulturteil. Entweder weigert man sich weiterhin Gleitschirmfliegen als Sport anzuerkennen, oder die ffentlichkeitsarbeit des DHV war im letzten Jahr so gut, dass Gleitschirmfliegen bereits als deutsches Kulturgut gilt. In diesem Fall htten sich die 166.168,13 € fr Messe und ffentlichkeitsarbeit 2006 mehr als gelohnt. An dieser Stelle kann 2007 also ruhig wieder gespart werden. Beim rund 230.000 € starken Sportetat tut sich dagegen nicht viel. Die 7.000 € weniger… ja mei. Mir tun sie nicht weh, aber ich fliege ja auch Gleitschirm. Ehrlich gesagt habe ich mich schon lange gefragt, was so eine Junior Challenge fr Drachenflieger wohl kosten mag.

Unser Mitgefhl gilt den Hinterbliebenen, Freunden und Teampiloten von He Zhongpin. Ewa und dem DHV wnsche ich einfach nur viel Glck und… gute Besserung.

AddThis Social Bookmark Button

Ähnliche Artikel:

Eine Antwort zu “Wort zum Sonntag”

  1. Silberrcken sagt:

    wie sagte man (bis gestern ? )in Pressekreisen: nur eine schlechte Nachricht ist eine gute Nachricht ?

Kommentar schreiben

 


kostenloser Counter TopBlogs.de