Pink, gelb, blau und rot leuchten die Schirme der Snowkiter

Sie fahren auf Hessens hchstem Berg, der Wasserkuppe in der Rhn. «Fr uns gibt es hier oben optimale Windverhltnisse», sagt Thomas Jorzik, Fluglehrer auf dem 950 Meter hohen Berg.

 

Den kompletten Pressebericht findet Ihr bei stimme.de

AddThis Social Bookmark Button

Ähnliche Artikel:

Eine Antwort zu “Pink, gelb, blau und rot leuchten die Schirme der Snowkiter”

  1. gnunha sagt:

    Tja, leider, die Windverhltnisse sind wirklich eher was fr Kiter da oben… seit vielen Wochen immer wieder zu stark zum Fliegen. Und ob die Kiter ihren Spa haben, so ganz ohne Schnee?

Kommentar schreiben

 


kostenloser Counter TopBlogs.de