Frhjahrsputz in Lsen

Wasserkuppe  renoviert Quartiere in Lsen

Letzten Herbst war ich dem Ruf der Wasserkuppe gefolgt, um den goldenen Herbst in Lsen/Brixen zu erleben, ehrlich gesagt mit eher migem Erfolg. In der Woche vor Ostern fahre ich noch einmal in die Dolomiten, um meine noch ausstehende Wettergarantie einzulsen…

Wieder einmal haben sich A-Scheinanwrter nebst Teilnehmern eines Technik&Thermik-Seminars in der frisch renovierten Tulper Htte direkt am Startplatz einquartiert um den Frhling in Lsen zu begren. (Die Zimmer sind wirklich top-renoviert, aber dem Foto da oben konnte ich einfach nicht widerstehen 😉 )

Frhling auf der Alpensdseite

Dem Wettergeschehen stehe ich zunchst etwas skeptisch gegenber, aber Flugschulleiter Andreas Schubert war hchpersnlich samt seiner jungen Familie in die Dolomiten gereist, um mich mit seinen Einschtzungen das ein oder andere mal gehrig zu berraschen! An seiner Seite Ina, Murphy und Skybanani. Auerdem hatten sich Andy Frtscher, Mike Kng, UP und Aircotec angesagt! Wow!
Am ersten Tag wird am Rastner Hof gleich ein wenig gesoart! Zwar schienen einige bereifrige darauf bedacht stndig neue Vorflugregeln zu erfinden, oder zumindest einmal auszuprobieren, aber vielleicht hatten sie auch einfach zu lange im DHV-Info geblttert. Insgesamt also ein gelungener Frhlingsauftakt auf der wetterbegnstigten Alpensdseite!
Am zweiten Tag regnet es Bindfden! Aber: auf der Alpennordseite regnet es noch viel, viel mehr Bindfden!!! Zum Glck bin ich auf der Sdseite! Am nchsten Tag stapfte ich selbst im Tal durch 20cm Neuschnee.

Frhlingsneuschnee auf der Alpensdseite

In der Rhn sind die Bedingungen oft noch hrter, also wird geflogen! Rauf gehts zwar nicht, aber mit 800m Hhendifferenz lt sich auch so etwas anstellen, schlielich ist das hochfrequentierte Dolomitenshuttle im Preis inbegriffen.

Wasserkuppe  renoviert Quartiere in Lsen

Die Tage werden aber zunehmend angenehmer. Der Schnee taut, der Matsch trocknet und es kann jeden Tag ein wenig mehr gekurbelt werden. Meinem Helm geht das zu schnell! Er verschwindet vorerst in den Schneeresten eines Waldstcks. Der Leihhelm ist ein bichen grer als mein eigener. Ich kann ich mir sein Innenfutter ansehen whrend ich ihn auf dem Kopf trage!

UP kommt wirklich und ich darf ein Gurtzeug nicht nur probefliegen, sondern bei einem Start auch ordentlich einsauen. – Das Innenfutter an der Decke des Leihhelms ist brigens schwarz mit so kleinen Karos drauf…-
Und obwohl ich die Vorstellung der neuen Aircotex-Instrumente verschlafe, fhle ich mich wohler als auf jeder Butterfahrt zuvor. Andy Frtscher sagt ab und von Mike Kng wird nie wieder gesprochen.

Dafr spricht man von Murphy. Denn eines schnen Tages wird der Wind unfliegbar flott. Andreas Schubert schlgt ein Groundhandling vor! Die Busse wrden uns zu einer Htte fahren, von der aus man ca. 15 Min zu einer Wiese laufen wrden. Schubi verschwindet im Haus und Murphy fhrt mit der Gruppe los, ld die Meute im knchelhohen Schnee der ‚Almhtte‘ ab und stapft allen voraus auf die Alm.

Packtechnik fr 15Min Gehweg

Etwa 3 x 15 Minuten spter…

Packtechnik fr 15Min Gehweg

Etwa 4 x 15 Minuten spter treffe ich den ehemaligen Footballspieler in einem Tiefschneefeld wieder und stimme frhlich in das Gezeter derjenigen Gruppenmitglieder ein, die nicht japsend am Boden liegen und sich gierig Schnee in den Mund stopfen.

Fluglehrer Assistent Murphy

Denjenigen die die Alm nie erreicht haben sei gesagt: ‚Es war schn, aber hart und seid bitte trotzdem dankbar!Wenigstens hat euch jemand am Wegesrand gefunden und heimgebracht. Falls ihr mal wieder in der Gegend seid, die Abstiegsroute auf der anderen Seite ist krzer. Viel krzer!‘
Als ich wieder bei Krften bin macht mir das Tiefschneehandling aber richtig Spa! Ich hpfe durch die Gegend und lasse mich bis zur totalen Erschpfung ber das Schneefeld ziehen. Meine Groundhandlingwiese zu Hause ist nmlich schon seit Wochen grn und saftig.
Da man in dem Schneefeld auf der Alm jederzeit damit rechnen mu mit einem Bein bis ber das Knie einzubrechen, begngen sich gerade die lteren und die weniger erfahrenen Teilnehmer mit dem Zusehen.

Groundhandling auf der Lsener Alm

Smtlichen Verkaufsgesprchen zum trotz taucht mein Helm nach 3 Tagen wieder auf. Als der Wind mal wieder krftiger blst, packt ein erfahrener Baumkletterer seine Ausrstung in einen Rucksack, luft mit dem Sack auf dem Rcken und mehreren Begleitern ein paar Meter in den Wald, kommt 2 Minuten spter mit meinem Helm wieder raus und packt den Rucksack unbenutzt wieder aus. (h, danke Robert&Co)

Markus Fiedler vom Team Skybanani zaubert derweil einige Kunststcke à la Mike Kng in den Wind und setzt dem fehlenden X-Alps-Vortrag von Andy Frtscher am Abend einen Reisebericht aus Venezuela entgegen!

Markus Fiedler in Aktion

Den letzten Abend wollen wir in einer Almhtte verbringen. Einige Auserwhlte knnen nach einem traumhaften Abendsoaring auf der Alm toplanden.

Abendsoaring in Lsen

Ihre Schirme bringt der Wirt spter per Schneemobil zu den Bussen auf einen Parkplatz. Als nicht Auserwhlter laufe ich mit den anderen auf die Alm.
Nach einem znftigen Mahl mache ich mich mit einigen der Auserwhlten auf den Heimweg. Einige Kilometer VOR dem Parkplatz stoen wir auf einen Haufen auserwhlter Gleitschirme, die an der neuen Schneegrenze liegen. Nachdem alle Piloten murrend ihre Schirme geschultert haben, bleibt ein Sack liegen. Und der hat nicht mal einen Bauchgurt! Als ich zum zweiten Mal mit einem Schirm auf dem Rcken an der Groundhandlingwiese vorber stapfe ohne geflogen zu sein, knirsche ich ein wenig mit den Zhnen! An unserem Quartier angelangt will ich den Schirm zunchst behalten, gebe ihn dann aber doch zurck. Da es sich nicht um einen U-turn ‚Bodyguard‘ handelte, wre er auf der Wasserkuppe so gut wie wertlos gewesen.
An den Abschlssen meiner Urlaube in Lsen mu ich scheinbar noch ein wenig arbeiten.

Fazit:
Lsen macht doch immer wieder riesig Spa! Und wenn man sich nicht davor scheut seinen Schirm auch mal in den Matsch zu werfen, kommt man in dem Privatfluggebiet der Flugschule Papillion wirklich oft zum fliegen! Besonders wenn der Flugschulleiter persnlich vor Ort ist und sein unermdlicher Wissendurst sich Fragen nhert, die man seinem eigenen Fliegerdasein noch nie zuvor gestellt hat, kann man erahnen, wieso es auch einige erfahrene Piloten immer wieder nach Lsen zieht. Vorausgesetzt man steht auf ‚betreutes Fliegen‘.

Aber das letzte Wort hat heute mal Murphy zu dem etwas anstrengenden Ausflug zum Groundhandling.

OHNE WORTE

„Ich kann nichts fr eure Fitness!“

Mehr freche FOTOS aus Lsen gibts >hier<

AddThis Social Bookmark Button

Ähnliche Artikel:

5 Antworten zu “Frhjahrsputz in Lsen”

  1. Christian sagt:

    Tja Calle was soll ich sagen, ham ja schon das ein oder andre mal ber diese Art von „xxxxxxxxxxxxxxxxxx“ gesprochen,…..

    Wann bist Du wieder in Lsen *g*?

  2. Peer sagt:

    Calle du bist mein persnlicher Fotogott

  3. Annik sagt:

    Supi Bilder

  4. Silberrcken sagt:

    Der April auf der Alpensdseite ist eben in JEDER Hinsicht besser als auf der Alpennordseite ! „Weatherman Schubi“ macht`s !

  5. Helma Rdeker sagt:

    Tach auch,

    also mein Mann hat vor kurzem mit dem Gleitschirmfliegen angefangen und mir gerade euren fantastischen Bericht ber dieses einzigartige Hobby geschickt. Bitte versteht, da ich mich insbesondere nach grndlichem Abwgen der Vorteile (irres Flugfeeling) und Nachteile (Frostbeulen, Schneegestber usw) entschieden habe, weiterhin am Boden zu bleiben. Ich verspreche euch, immer in Gedanken dabei zu sein, wenn ihr wieder so ein Event plant. Ich – fr meinen Teil – bleibe lieber bei meiner Hundezucht und auf dem Rcken meines Pferdes. Und meinem Mann schenke ich zu Weihnachten vielleicht Schneeschuhe, dann ist der Aufstieg zur Almhtte gleich viel angenehmer fr ihn (und ich hab hinterher was zum Lachen…)
    Ja, ich bin ein gehssiges Weib…
    Ich gre euch trotzdem und wnsche
    „Allzeit Schrott und knitterfreien Flug“
    Eure Helma Rdeker

Kommentar schreiben

 


kostenloser Counter TopBlogs.de